Viel Aufregung um den neuen BER-Chef: Bender sagt nein

BER muss bereits vor Eröffnung erweitert werden
Januar 29, 2013
Flughafen Berlin-Tegel
Flughafen Berlin-Tegel soll für wenigstens 50 Millionen Euro modernisiert werden
Februar 9, 2013

Scheinbar ist die Nachfolge um den BER-Chef genauso verworren wie der ganze Flughafenbau. Zuerst gab es schon fast eine Bestätigung, dass Wilhelm Bender, der ehemalige Frankfurter Flughafenchef, jetzt BER-Chef wird. Nach neuesten Aussagen von Ministerpräsident Matthias Platzeck entspricht das aber nicht den Tatsachen. Demnach wird Wilhelm Bender als Geschäftsführer für das operative Geschäft nicht zur Verfügung stehen. Allerdings ließ Platzeck offen, ob und in welcher Form Bender dem Projekt zur Verfügung stehen wird.

Suche nach BER Chef geht weiter

Das Desaster um den zukünftigen Flughafen Berlin Brandenburg wird wohl so bald kein Ende nehmen. Sicher ist bislang nur, dass Rainer Schwarz, der bisherige BER-Chef, wegen starker Kritiken an seinem Management gehen musste. Unter seiner Leitung musste die Eröffnung des neuen Flughafens zu Beginn des Jahres schon ein viertes Mal verschoben werden. Das war Grund genug, Rainer Schwarz von seiner Funktion zu entbinden.

Am 13. Februar wird der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft das nächste Mal tagen. An diesem Tag soll, laut Ministerpräsident Platzeck, eine endgültige Entscheidung darüber getroffen werden, wer der neue BER-Chef werden soll. Bis dahin bleibt die Entscheidung geheim, denn wie Regierungssprecher Thomas Braune erklärte, wird es dazu in den Medien keinen Kommentar und keine Diskussionen geben. Der frühere Flughafen-Aufsichtsratschef Olaf Henkel sprach sich eindeutig für Bender aus. Auch Peter Ramsauer, unter Bundesverkehrsminister, ist der Meinung, dass der neue BER-Chef besonders hervorragende Managementfähigkeiten, aber auch wirtschaftliche, soziale und technische Kompetenz mitbringen muss. All diese Voraussetzungen erfüllt Wilhelm Bender.

Die Meldung, dass Bender bereit zu dieser Verantwortung sei, berichtete am Sonntag die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Inzwischen hat sie diese Meldung wieder dementiert. Scheinbar gab es ein Missverständnis, denn auf dem Ball des Sports hatte Bender jeden Kommentar darüber abgelehnt. Die Zeitung machte daraus aber ein „ich dementiere das nicht“. Im Moment sieht es eher danach aus, als wenn Bender seinen wohlverdienten Ruhestand genießt, aber dem neuen BER-Chef mit gutem Rat zur Seite stehen wird.

Foto: © Ludwig (Flughafen Berlin Brandenburg)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.