Neuer Termin für das Opening des BER soll bis Januar feststehen

Mehdorn: Geplanter Großflughafen in Berlin-Schönefeld wird voraussichtlich nur stufenweise eröffnet
BER wird deutlich teurer als fünf Milliarden Euro
Oktober 21, 2013
Tanklager beschert dem BER weitere Verluste
November 28, 2013
Flughafen Berlin Brandenburg

Die Geschäftsführung des Flughafens BER will mit Januar einen neuen Termin für die Eröffnung des Flughafens der Hauptstadt fixieren. Bis Januar dürfte ein vernünftiges Konzept für die Finanzierung ebenfalls vorliegen. Laut medialen Berichten könnte es kostenmäßig noch um 1,1 Milliarden Euro hinaufgehen.

Flughafen Berlin BrandenburgMitte des Monats Dezember soll fixiert werden, auf welche Höhe sich die Kosten für den Berliner Großflughafen belaufen. Die Geschäftsführung von BER wird dem Aufsichtsrat bei der Sitzung vom 13. Dezember ein vernünftiges Konzept für die Finanzierung des BER vorlegen, so der Brandenburger Staatssekretär Rainer Bretschneider, der Mitglied im Aufsichtsrat ist. In den Monaten Dezember oder Jänner möchten die Verantwortlichen einen neuen Termin für das Opening des Flughafens nennen.Bretschneider warnte vor einigen Tagen davor, dass die Kosten für den Flughafen noch weiter im Steigen begriffen sein werden. Freitags berichtete die Bild-Zeitung, die sich auf den Projektsteuerer WSP/CBP berief, dass die Mehrkosten 1,1 Milliarden Euro betragen würden. Die Gesamtkosten beliefen sich somit auf 5,7 Milliarden Euro.

Laut Bretschneider sei dies aber reine Spekulation. Den Bericht kennt er angeblich nicht- was seiner Meinung entscheidend ist, ist, was die Geschäftsführung aus diversen Zuarbeiten und Erkenntnissen Mitte des Monats Dezember vorlegen werde. Davor sei jede Zahl Spekulation. Der Aufsichtsrat kann seiner Meinung nach erst nach der nächsten Sitzung in der Mitte des Monats Dezember die Gesamtkosten verlässlich angeben.

Aufgrund der Zahlen, welche die Geschäftsführer gedenken vorzulegen, werde noch dieses oder Anfang nächsten Jahres an die Öffentlichkeit gegangen werden und klar festgestellt werden, dass der Flughafen fertig sei und mehr kosten werde. Von offizieller Seite werden die gesamten Kosten derzeit auf 4,3 Milliarden Euro geschätzt. Die Gesellschafter – und zwar das Land Berlin, das Land Brandenburg und der Bund – haben erst vergangenen Herbst eine Summe von 1,2 Milliarden Euro aufgrund Anstieg der Kosten nachzahlen müssen. Berlin sowie Brandenburg haben eine Beteiligung von je 37 Prozent, der Bund ist mit 26 Prozent mit drinnen. Das Opening des Hauptstadtflughafens ist aufgrund verschiedener baulicher Mängel, vor allem beim Brandschutz, mehrmals verschoben worden. Anfangs hätte der Flughafen bereits 2011 fertig sein sollen.
Im Bericht der Projektentwicklungsfirma WSP/CBP ist laut Bild mit dem baulichen Abschluss des BER zum Jahreswechsel 2014/2015 zu rechnen. Nach einem probemäßigen Betrieb von sechs Monaten ist eine frühestmögliche Eröffnung mit Mitte 2015 möglich. Die notwendigen zusätzlichen Kosten von 1,1 Milliarden Euro bestehen aus verschiedenen Einzelposten:

  • 290 Millionen Euro sind notwendig für den besseren Schallschutz der Anrainer.
  • 240 Millionen sind für die Sicherung und das Kontrollieren der Baustelle fällig.
  • 170 Millionen braucht man für diverse weitere Bau- sowie Planungsmaßnahmen.
  • 125 Millionen sind für Prognoseerhöhungen
  • 205 Millionen sollten laut WSP/CBP zum Risikoschutz gegen Schadenersatzklagen dienen und für Firmenforderungen.
  • Und weitere 75 Millionen Euro sind für Sonstiges veranschlagt.

Foto: © Jürgen Effner – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.