Neue Regelung bei Nachtflügen in Tegel

Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg auf den 17.März 2013 verschoben
Mai 23, 2012
Untersuchungsausschuss zum BER-Debakel eingeschaltet
Juni 14, 2012

Bis ins Jahr 2013 wird sich die Eröffnung des neuen Berlin-Brandenburger Flughafens (BER) noch verschieben. Denn aufgrund von Fehlplanungen und auch Problemen beim Management könnte der Termin im Jahr 2012 nicht eingehalten werden. Damit jedoch die Fluggäste auf keinen ihrer Flüge verzichten müssen, werden die geplanten Flüge nun auf die noch vorhandenen Flughäfen Tegel und Schönefeld abgewickelt. Da auf diese Weise aber dort deutlich mehr Flüge starten müssen, wurde jetzt das Nachtflugverbot vom Flughafen Tegel etwas gelockert.

Bisher gab es in Tegel ein konsequentes Flugverbot zwischen 23:00 Uhr abends und 06:00 Uhr in der früh. Denn auf diese Weise sollten Anwohner in der Nacht nicht vom Fluglärm gestört werden. Da nun jedoch alle geplanten Flüge des neuen Großflughafens BER auch mit über Tegel abgewickelt werden müssen, hat der sowieso schon überlastete Flughafen ziemliche Zeitprobleme. Aus diesem Grund wurde nun die Regelung des Nachtflugverbots mit der Empfehlung der zuständigen Fluglärmkommission etwas gelockert. Somit dürfen nun im Sommer auch zwischen 23:00 und 23:15 Uhr noch Flüge in Tegel starten. Dabei sind somit im Oktober 2012 etwa 120 Flüge von dieser neuen Regelung betroffen.

Mit dieser zusätzlichen Startzeit erfüllen die Verantwortlichen somit die Wünsche der einzelnen Fluggesellschaften wie z.B. Air Berlin oder auch Lufthansa. Diese hatten eine Lockerung des Nachflugverbotes verlangt. Denn nur so ist es schließlich für die Fluggesellschaften möglich, dass die zusätzlichen Flüge auch wirklich für die Fluggäste organisiert werden können.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.