Nach fast 10 Jahren Pleiten, Pech und Pannen: Flughafen BER endlich eröffnet

Flughafen Tegel: Volksbegehren geht in die nächste Runde
Probebetrieb am BER kurz vor dem Ende
Oktober 15, 2020
airport tegel
Flughafen Tegel schließt – BER kommt
November 9, 2020
Nach fast 10 Jahren Pleiten, Pech und Pannen: Flughafen BER endlich eröffnet

© ujisl – 123RF

Mit fast einem Jahrzehnt Verspätung ist der neue Flughafen Berlin-Brandenburg in Betrieb genommen worden. Der nach dem früheren Regierenden Bürgermeister Berlins und späteren Bundeskanzler “Willy Brandt” benannte Flughafen erlebte die Landung eines A320, der von Berlin-Tegel gestartet war. Kurz darauf landete auch eine Maschine aus München. Ursprünglich hatte der Flughafen am 30. Oktober 2011 in Betrieb genommen werden sollen.

Keine große Feier wegen der zahlreichen Verschiebungen

Insgesamt sechs Mal musste die Eröffnung aber verschoben werden. Immer wieder hatten bauliche Mängel, Planungsfehler und technische Probleme dazu geführt, dass nachgebessert werden musste. Der mit dem Kürzel BER bezeichnete Flughafen bzw. dessen Errichtung wurde damit zum bundesweiten und sogar internationalen Ziel für reichlich Spott. Von sich selbst gerne lobender deutscher Ingenieurs- und Planungskunst war man hier weit entfernt. Aus diesem Grund verzichtete man auch auf eine große Feier zur Eröffnung, wie Flughafen-Chef Lütke Daldrup ausführte. Der Tag der Eröffnung sei “alles andere als ein historischer Tag”. Für die Region Berlin-Brandenburg aber nichtsdestoweniger ein wichtiger Tag.

Dreimal so teuer wie geplant

Am Ende betrugen die Baukosten nicht weniger als 6 Milliarden Euro und lagen damit dreimal so hoch wie ursprünglich veranschlagt. Ausgerechnet jetzt befindet sich die Luftfahrt aber wegen der Corona-Pandemie aber in ihrer größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Es werden nur wenige Tausend Passagiere pro Tag erwartet in den nächsten Monaten.

Zudem wurde die Eröffnung des neuen Flughafens von Protesten von Umweltaktivisten begleitet. Verkehrsminister Scheuer sprach hingegen davon, dass “die Zeit der Jokes” nun vorbei sei und man nach vorne blicken solle. Ursächlich für die immense Verzögerung sehen die meisten Beobachter den Verzicht auf einen Generalunternehmer.