Mehdorn: Geplanter Großflughafen in Berlin-Schönefeld wird voraussichtlich nur stufenweise eröffnet

Lärmschutz am Flughafen BER
Lärmschutz – Berliner Flughafen BER kassiert eine weitere Niederlage vor Gericht
April 26, 2013
Flughafen Berlin Tegel
Hartmut Mehdorn: Der Flughafen Tegel soll bis 2018 in Betrieb bleiben
Mai 16, 2013
Mehdorn: Geplanter Großflughafen in Berlin-Schönefeld wird voraussichtlich nur stufenweise eröffnet

Der geplante Großflughafen in Berlin-Schönefeld, dessen Eröffnung wegen Baumängeln bereits viermal verschoben wurde, soll nun voraussichtlich stufenweise eröffnet werden. Laut Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn wird man sich spätestens im August diesen Jahres auf einen Termin festlegen.

Bereits vor drei Wochen hatte der Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn angedeutet, dass eine stufenweise Eröffnung des Großflughafens in Planung sei, allerdings gäbe es noch keinen Beschluss über eine solche Vorgehensweise. Nun verdichten sich die Hinweise: Am 28. April sagte Mehdorn dem Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB), dass man die Eröffnung nun „scheibchenweise“ durchführen wird. Es sei kein Grund dafür ersichtlich, dass alle auf einmal umziehen. Einen genauen Termin nannte Mehdorn allerdings nicht.

Eröffnung des Flughafen BER in zwei Etappen

Das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtete jüngst – unter Berufung auf Flughafenexperten – dass es zu einer Eröffnung des Airports bei Teilinbetriebnahme bereits im Jahr 2014 kommen könnte. Laut Informationen aus dem Bundesverkehrsministerium will sich Mehdorn erst im Juli oder im August auf einen verbindlichen Termin festlegen. Erst dann sei eine belastbare Kostenprognose möglich, heißt es in einem Sitzungsprotokoll der zuständigen Ministeriumsarbeitsgruppe „Soko BER“ vom 18. April. Dem Protokoll lässt sich außerdem entnehmen, dass die Sanierung der nördlichen Start- und Landebahn, die derzeit noch dem alten Schönfelder Flughafen dient, vorzeitig nicht geplant sei. Die Arbeiten an der sanierungsbedürftigen Piste sollen auf die Jahre 2016 und 2017 fallen.

Die Behörden des Landkreises Dahme-Spreewald, auf dessen Verwaltungsgebiet der neue Großflughafen liegt, haben sich nach Informationen des RBB inzwischen mit einer stufenweisen Eröffnung abgefunden. In der Vergangenheit hatte sich Landrat Stephan Loge nachdrücklich für eine Kompletteröffnung ausgesprochen; mittlerweile sei aber auch er zu einer Teilinbetriebnahme bereit.

Die Diskussion über einen vorübergehenden parallelen Weiterbetrieb des Flughafens Berlin Tegel bleibt derweil bestehen. Laut Sitzungsprotokoll habe sich Mehdorn erneut für eine längere Übergangsfrist stark gemacht. In der Vergangenheit hatte er bereits mehrfach für den vorläufigen Weiterbetrieb des Flughafens geworben und ist damit auf den Widerstand der BER-Gesellschafter (Berlin, Brandenburg, Bund) gestoßen. Diese haben sich auf der Sitzung nun wiederholt gegen den Vorschlag ausgesprochen.

Foto: © B. Wylezich – Fotolia.com

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.