Kostenexplosion: BER wird 440 Millionen Euro teurer

Kabeltrasse am BER
Zentraler Kabelkanal im Hauptstadtflughafen stellt Risiko dar
Januar 22, 2014
Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen BER – Feuerwehr im Einsatz
Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen BER – Feuerwehr im Einsatz
Februar 5, 2014
BER rechnet sich auch nach Inbetriebnahme nicht

Die meisten Menschen haben für den momentan im Winterschlaf liegenden BER nur noch ein Kopfschütteln übrig. Bei 4,3 Milliarden Euro liegt das genehmigte Budget und Recherchen zufolge rechnet die Flughafengesellschaft inzwischen mit einer Finanzlücke von etwa 440 Millionen Euro. Selbst im Winterschlaf kostet der Pannenairport jeden Monat 17 Millionen Euro. Niemand weiß, ob der bislang genehmigte Rahmen in Höhe von 4,3 Millionen Euro überhaupt ausreicht.

Kostenexplosion am Flughafen BERDer Aufsichtsrat weiß bereits seit Ende November 2013, dass die Kosten weiter unaufhörlich in die Höhe klettern und der finanzielle Rahmen schon lange gesprengt ist. Nach aktuellem Stand wird der Pannenairport 4,738 Milliarden Euro kosten. Ein Eröffnungstermin ist noch lange nicht in Sicht.

Der Bericht ist im Bundestag bis dato noch nicht angekommen – die Zahlen sind erschreckend. Den Bericht selbst möchte die Flughafengesellschaft nicht kommentieren. Dem Abgeordnetenhaus ist die Konsequenz bereits klar und dies fordert mehr Steuergelder. Würde es bei der Summe bleiben, dann wären das für Berlin 180 Millionen Euro. Jedoch wird davon ausgegangen, dass es die doppelte Summe sein wird, was ein haushaltspolitischer Sprecher angekündigt.

Bemerkenswert sind auch die Kosten aus dem Controlling-Bericht, die von den Projektsteuerer für den Schallschutz im Umfeld des Pannenairport angesetzt werden. Diese belaufen sich auf 444 Millionen Euro und stehen im eklatanten Widerspruch zu den Äußerungen des Flughafenchefs Hartmut Mehdorn. Seinerzeit war für ihn der Schallschutz klar, mittlerweile liegt die Rechnung dafür jedoch schon bei 700 Millionen Euro.

Der BER wird wohl am Ende auf 5 Milliarden Euro kosten kommen – unverständlich und nicht nachvollziehbar.

Foto: © Marco2811 – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.