Gründe, warum BER-Chef Schwarz im Amt bleibt

Droht nun eine BER-Insolvenz?
Dezember 10, 2012
BER-Eröffnung: Optimismus bei den Gesellschaftern
Dezember 20, 2012

Nun ist es wieder mal soweit. Der Chef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (kurz genannt FBB) muss Rede und Antwort stehen. Er muss die vielen unangenehmen Fragen des Hauptausschusses beantworten. Schließlich fordert der Haushaltsausschuss die Entlassung vom Chef des FBB,  Rainer Schwarz. Diese Nachricht erhielt Herr Schwarz sogar per SMS.

BER-Chef Rainer Schwarz

Beim Interview bleibt Schwarz ganz kühl und gibt Antworten. Auch wenn die Antworten beim ersten Mal hören irritierend sind. So sagte er zum Beispiel zu einem Journalisten, dass es eine gute Nachricht ist. Es wurde natürlich nachgefragt, ob er sich über die Entlassung freuen würde. Das verneinte aber Schwarz. Mit seiner Aussage meinte er nur, dass es eine gute Nachricht ist, dass 1,2 Milliarden Euro vom Bund für die Mehrkosten freigegeben worden sind.

Insgesamt hatte der Haushaltsausschuss für den Bau des BER 85 Millionen Euro genehmigt. Das war aber laut dem Haushaltsausschuss nur die Hälfte für das Jahr 2013. Und zwar wegen der Umstände beim Bau des BER. Aber wie bereits bekannt, sind die Kosten durch Eröffnungsverschiebungen auf 4,3 Milliarden Euro gestiegen. Rainer Schwarz blickt immer mit  Optimismus in die Zukunft, was den Bau des BER angeht. Aber mittlerweile wissen schon alle, wie Rainer Schwarz tickt. Am 03. Juni 2012, so die Planung, sollte der Flughafen Berlin Brandenburg seinen Dienst aufnehmen. Entgegen aller Erwartungen wurde die Brandschutzanlage  nicht genehmigt und der Airport konnte somit nicht in Betrieb genommen werden.

Immer noch Probleme beim Brandschutz

Nun wackelt wieder der neu angelegte Termin zur BER-Eröffnung, welcher für den  27.Oktober 2013 geplant ist. Und wieder liegt es am Brandschutz. Es schien erst so, als ob den Gesellschaftern langsam das Geld ausging. Für das nächste Jahr haben sie anstatt der 650 Millionen Euro, fast 900 Millionen Euro für den BER bereitgestellt.

Wieder Verschiebung der BER-Eröffnung?

Mit der Eröffnung hängt auch das Schicksal von  Berliners Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit zusammen. Seit Oktober 2011 wurde die Eröffnung des BER immer wieder verschoben. Kommt es wieder zur Verschiebung, wäre es das Ende für Wowereit. Er hält wahrscheinlich weiter an Rainer Schwarz fest, da er möglicherweise ein Insiderwissen hat. Es wird gemunkelt, dass Rainer Schwarz etwas gegen die Länderchefs in der Hand hat. Sollte das stimmen und kommt an die Öffentlichkeit, kann es einen Zusammenbruch des Flughafengeschäfts in Tegel sowie in Schönefeld geben.

Foto:Flughafen Berlin Brandenburg

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.