BER-Teileröffnung im April 2014 mit drei Abflügen am Tag geplant

Ein Medienbericht teilte mit, dass es täglich einen Probetrieb mit einigen Flugbewegungen geben wird. Ein Termin ist schon festgelegt.

Teilerföffnung im April 2014:Flughafen Berlin Brandenburg Die „Zeit“ berichtete, dass für den Flughafen in Berlin-Schönefeld mit drei Abflügen pro Tag eine Teileröffnung geplant ist. Der Flughafen erklärte in internen Strategiepapieren, dass der Betrieb im kleinen Rahmen im April 2014 starten soll. Voraussichtlich wird am 25. Oktober der Aufsichtsrat entscheiden, wie der Zeitplan für die Eröffnung des Flughafens aussehen wird. Aufgrund ernstlicher Bau- und Planungsfehler wurde im Januar die Flughafeneröffnung auf ungewisse Zeit aufgeschoben. Die gegenwärtigen Pläne des Flughafenchefs Hartmut Mehdorn sehen vor, im Nordpier einen Teilbetrieb des neuen Airport Berlin Brandenburg zu öffnen. Allerdings müssen zuvor einige Umbauten durchgeführt werden. Die Kosten des Flughafens können bei 5,9 Millionen Euro liegen.

Zweifel am Standort Nordpier

Baudezernent Carl-Heinz Klinkmüller, zuständig für den Landkreis Dahme-Spreewald, muss nur noch grünes Licht für die Baugenehmigung geben. Allerdings wies er darauf hin, dass die Anforderungen am Nordpier, den Flugbetrieb aufnehmen zu können, leider noch nicht erfüllt sind. Ralf Kunkel, der Flughafensprecher, bestätigte, dass die nötigen Unterlagen auf dem Weg sind zusammengestellt zu werden und demnächst an die Bauordnungsbehörde ausgehändigt werden. Der Flughafen sieht in einer Teileröffnung den Vorteil, dass ein Großteil der technischen Systeme und Abläufe ohne wirkliches Risiko ausgetestet werden können. Germania und Condor waren die Fluggesellschaften, die letztlich im Gespräch waren.

Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.