BER-Technikchef Großmann unter Korruptionsverdacht

Emirates A380 auf der ILA 2014
ILA 2014: Highlights der Berlin Air Show
Mai 21, 2014
Berlins neuer Flughafen soll auch nach Inbetriebnahme Verluste einfahren
Juni 12, 2014
BER Technikchef unte Korruptionsverdacht

BER-Technikchef Jochen Großmann hat in diesen Tagen wenig zu lachen. Die Entrauchungsanlage am Flughafen sollte von ihm unter Kontrolle gebracht werden. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Bestechlichkeit gegen Großmann. Am Dienstag soll sein Büro durchsucht worden sein. Schon bald soll Großmann laut rbb-Informationen entlassen werden.

BER Technikchef unte Korruptionsverdacht

Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn verkündete, dass es sich laut den bisherigen Ermittlungen um eine halbe Million Euro Bestechungsgeld handle. Dieses sei jedoch noch nicht gezahlt worden. Hierbei wurde der Name „Großmann“ nicht erwähnt. Es war lediglich von einem „leitenden Angestellten“ die Rede, der von einem Auftragnehmer Vorteile eingefordert haben soll.

Der Verdacht bestätigt sich durch den Oberstaatsanwalt Frank Winter. Winter spricht von einem „klassischen Modell von Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr“. Auch bei den Versuchungen soll bereits etwas gefunden worden sein.

Seit Juni 2013 ist Großmann am Flughafen tätig. Hier war Großmann unter anderem für die Entrauchungsanlage zuständig. Dies nutze dieser jedoch für einen Deal aus. Den Preis eines Leistungsangebotes soll Großmann verbotenerweise mit einem Angestellten abgesprochen haben. Die Büroräume der Betroffenen sind aus diesem Grund in Dresden und Berlin durchsucht worden.  Der Vorsitzende des BER-Untersuchungsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus Martin Delius erklärte, dass bereits zuvor Hinweise auf die Personalpolitik Großmanns eingegangen seien.  Dies wird durch Stefan Evers (CDU) jedoch gleichsam als großes Problem dargestellt, da mit Großmann ein „leitender Mitarbeiter“ verloren gehen würde. Dies würde wiederrum einen enormen Zeitverlust für die Fertigstellung des Flughafens bedeuten.

Schon im April 2013 hatte Staatsanwalt Neuruppin drei Männer, die wegen Korruption verdächtigt wurden, angeklagt. Auch hierbei kam es zu Bestechungen beim Bau des neuen Flughafens. Die Firmen sollen bei der Vergabe von Aufträgen besonders bevorzugt worden sein. Der Verbandschef soll dafür als Gegenleistung mehr als 50.000 Euro bekommen haben.

Foto: © bofotolux – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.