Wowereit wieder Aufsichtsratchef am BER

Wowereit wieder Aufsichtsratchef am BER

Der Berliner Großflughafen BER hat im Zuge des gesundheitlichen Rücktritts von Matthias Platzeck die Entscheidung getroffen, auf bewährte Kräfte zu setzen. Der Nachfolger Platzecks als Vorsitzender des Flughafen BER Aufsichtsrats wird der aktuell regierende Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit. Etwas überraschend ist diese Personalie durchaus, denn somit wird Wowereit der Nachfolger seines Nachfolgers. Platzeck übernahm nämlich den Vorsitz des Aufsichtsrats vor rund 8 Monaten von Wowereit, welche im Zuge der vierten Eröffnungsverschiebung seinen Rücktritt als Chefaufseher des Berliner Flughafenprojekts aussprach.

BER a us der Vogelperspektive

Quellenangabe:
Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Die Entscheidung für Wowereit schlägt dabei bereits hohe Wellen. Besonders seitens der CDU und auch FDP wird Kritik geübt oder aber von einer zeitlich begrenzten Notlösung gesprochen, welche jedoch dauerhaft aufgrund der Vorgeschichte nicht tragbar ist. Ob jedoch das Comeback als Vorsitz des BER Aufsichtsrats von Wowereit dauerhaft ist, kann noch gar nicht abgesehen werden. Dies muss nämlich das Kabinett von Brandenburg entscheiden. Interessant ist jedoch, dass offenbar bereits seit längeren auch ausgewiesene Fachmänner und Fachfrauen als Nachfolger Platzecks gehandelt wurden. Kundige Beobachter gehen davon aus, dass Wowereit daher übergangsweise bis zu einem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen mit diesen Fachleuten am Ruder des BER bleibt.

Zugleich wurde im Zuge des Wowereit Comebacks bekannt, dass das Personalkarussell am BER sich offenbar auch anderweitig sehr stark bewegt. Gerüchten zufolge sollen die erst vor wenigen Monaten eingestellten und engagierten Bauleiter entlassen worden sein, um Platz zu machen für Regina Töpfer und Hany Azer.

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.