Emirates – die größte arabische Fluggesellschaft

Egal ob Sie zum ersten Mal fliegen oder bereits ein Vielflieger sind, Emirates wird sich um Ihre besonderen Wünsche kümmern. Dies bereits seit Mai 1985 als die Fluggesellschaft gegründet wurde. Damals flog man mit Boeing 727-200 aus den Beständen der Luftwaffe nach Mumbai, Neu-Delhi und Karatschi. Heute besitzt die Fluggesellschaft die größte Airbus A380 Flotte weltweit und fliegt extreme Langstreckenflüge vom heimatlichen Flughafen in Dubai.

Von den Anfängen zur „Airline des Jahres“

Von der Pakistan International Airlines wurden Flugzeuge geleast, bis am 1. Juli 1987 die ersten Airbus A310-300 genutzt werden konnten. Ab Juni 1987 wurde erstmals in Europa nur London-Gatwick angeflogen. Das Streckennetz wurde 1990 mit Flugzielen wie Manila, Bangkok und Singapur auf den Fernen Osten erweitert. Mit einem ausgeklügeltem Zubringerdienst von europäischen Flughäfen zum Drehkreuz Dubai nutzen seitdem viele Fluggäste hier die zügigen Umsteigemöglichkeiten zu Weiterflügen in den Fernen Osten, nach Australien und Neuseeland. Drei Jahre lang an einem Stück konnte die Emirates für die Jahre 2004, 2005 und 2006 vom Diners Club Magazin die Anerkennung zur „Airline des Jahres“ erringen. Die Leser beurteilen die verschiedenen Fluggesellschaften. Emirates konnte die Auszeichnung im Jahr 2011 erneut für sich verbuchen.

Emirates A380

(c) Emirates

Die wirtschaftliche Lage und Flugziele

  • Emirates ist eine der gewinnstärksten Gesellschaften global und nimmt zur Zeit den zweiten Platz ein. Da die Fluggesellschaft auf wirtschaftlich gesundem Boden steht, gehörte sie zu den ersten Auftraggebern für den Airbus A380. Mit 90 Bestellungen ist Emirates der bedeutenste Kunde für die Großraumjets von Airbus. Das erste Großraumflugzeug dieser Kategorie wurde am 28. Juli 2008 in Hamburg ausgeliefert und auf der Route Dubai – New York eingesetzt.
  • Bis zum Jahr 2017 wird die Emirates 90 Flugzeuge dieses Typs besitzen. Es wurden auch 50 Flugzeuge vom Typ Boeing 777-300ER bestellt. Im März konnten Emirates und Quantas eine Zusammenarbeit beginnen und so Abflughäfen wie Frankfurt über Dubai mit Sydney verbinden. Seither nutzt Quantas den Flughafen Dubai für Flüge nach Europa und nicht mehr Singapur. Weltweit fliegt Emirates Flugziele in Asien, Europa, Nordamerika, Afrika, Ozeanien und Südamerika an.
  • Die Flugrouten Dubai nach New York und Dubai nach Los Angeles gehören zu den längsten Linienflügen der Welt. Sie können nur von Fluggeräten wie der Boeing 777-200LR, die eine Reichweite von mehr als 17.000 Kilometer haben, geflogen werden. Die Emirates fliegt in Deutschland die Flugziele Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München von Dubai aus an.

In Österreich wird die Strecke Dubai – Wien/Schwechat und in der Schweiz werden die Städte Zurück und Genf bedient. Die Fluggesellschaft Emirates strebt weitere Landerechte für Berlin und Stuttgart an. Seit dem 15. November 2011 fliegt Emirates den Flughafen München mit dem Airbus A380 an. Damit war die Emirates die erste aller ausländischen Fluggesellschaften, welche einen Flughafen in Deutschland mit der A380 im normalen Liniendiest anfliegt.

Das Emirates A380 Erlebnis

First Class Emirates A380

(c) Emirates

  • In der First Class Private Suiten mit Wellness-Duschen und richtigen Betten,
  • in der Business Clas Betten die auf Knopfdruck aus den Sitzen entstehen und in der Economy Class viel Beinfreiheit und einer abgestimmten Beleuchtung.
  • In der gesamten Kabine ist WLAN-Anschluss vorhanden.
  • In zwei Bord-Lounges kann man mit seinen Mitfliegern ein Getränk oder ein Häppchen zu sich nehmen während einem anregenden Gespräch.

Als Erster-Klasse-Flieger können Sie sich aber auch in Ihre Suite zurückziehen. Egal welche Klasse Sie fliegen, der Flug mit dem Airbus A380 wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

 

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.