Reise in die USA: ESTA-Antrag stellen

Für jede Einreise in die Vereinigten Staaten ist eine ESTA-Genehmigung erforderlich und vor dem Abflug nach Amerika steht die Beantragung nebst diversen Formalitäten an. Die Erfordernis für die Einreisegenehmigung gilt für Bürger aus insgesamt 37 unterschiedlichen Ländern, so auch für Reisende, die in Deutschland leben. Was Sie rund um den ESTA-Antrag wissen müssen und wo Sie die Genehmigung beantragen können, fassen wir für Sie zusammen.

Was ist die ESTA-Genehmigung?

Bei jedem Aufenthalt in den USA ist die Reisegenehmigung als Ersatz des Visums notwendig, wenn der Aufenthalt in Amerika unter 90 Tagen andauert. Die so genannte Electronic System for Travel Authorization geht zwar mit einem vereinfachten und kürzeren Genehmigungsverfahren einher, jedoch sollten bei der Beantragung keine Fehler passieren, damit Sie wie geplant ins Flugzeug einsteigen dürfen.

ESTA

© Stiefi – Fotolia.com

Flugreisende und Schiffsreisende können vor der USA Reise bzw. dem Transitaufenthalt den ESTA Antrag online stellen und so beim zuständigen Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten die Einreiseerlaubnis auf elektronischem Wege beantragen. Lediglich, wenn Sie über Kanada oder Mexiko nach Amerika einreisen möchten, muss der ESTA-Antrag nicht gestellt werden.

Wie kann man den ESTA-Antrag stellen?

Es empfiehlt sich, den ESTA Antrag online bereits mehrere Wochen vor der geplanten Schiffs- bzw. Flugreise zu stellen, wenngleich er auch noch bis 72 Stunden vor Reiseantritt in die Vereinigten Staaten eingereicht werden kann und meist innerhalb von wenigen Sekunden beschieden wird.

Insbesondere bei der ersten Reise nach Amerika oder wenn Sie schon länger nicht mehr in den USA waren, ist es sinnvoll, möglichst früh an die Beantragung der Einreiseerlaubnis zu denken. Sollte nämlich der Einreiseantrag negativ entschieden werden, muss ein Visumsantrag eingereicht werden, dessen Bearbeitung deutlich länger dauert. Die Bearbeitung des Visums dauert bis zu acht Wochen.

Bei Antragstellung müssen umfangreich personenbezogene Daten und Informationen aus dem Reisepass gemacht werden. Zu den Angaben zählen beispielsweise:

  • personenbezogene Daten der Eltern
  • vollständige Anschrift des Arbeitgebers
  • Kontaktdaten für den Notfall

Darüber hinaus werden weitere Details abgefragt. Etwa, ob der Einreisende an körperlichen oder geistigen Erkrankungen leidet und ob eine Drogensucht vorliegt. Zudem sind Fragen zur Vergangenheit zu beantworten.

Auch hier einige Beispiele:

  • eventuelle Vorstrafen
  • Beteiligung an einschlägigen Aktivitäten (Spionage, Sabotage, Terror usw.)
  • Sorgerechts-Vorenthaltung ggü. einer Person mit US-Staatsbürgerschaft
  • Immunität vor Strafverfolgung
  • vorige Visa und Aufenthalte in den USA

Beantragen können Sie die ESTA-Erlaubnis für sich selbst sowie Angehörige. Auch das Reisebüro kann die Antragstellung für Kunden übernehmen. Bei der Reisebuchung im Reisebüro sollten Sie den Reisepass mitnehmen, damit Sie die notwenigen Daten daraus zur Hand haben.

  1. Achtung, bei der verlinkten Seite fallen 55€ für die ESTA-Einreisegenehmigung an.
    Wer nur 14$ zahlen möchte, sollte auf die richtige ESTA seite gehen.

    Reply

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.