Flüge günstig buchen: So kaufen Sie billig Flugtickets

Die vermeintlichen Schnäppchen finden sich heute nur noch selten auf dem Flugticket-Markt. Wer einen Flug kurz-vor-knapp zu einem attraktiven Preis erhalten will, hat sich nicht selten bereits verkalkuliert. Generell gilt: Buchungen in letzter Minute sind nicht billiger. Wer ein Ticket im letzten Augenblick ergattern will, der muss in den meisten Fällen sogar mit einem deutlichen Preisaufschlag rechnen. Der rechtzeitige Ticketkauf ist also unbedingt zu empfehlen – Hierbei stellt sich jedoch die Frage, ob ein vorzeitiges Buchen dazu beitragen kann, die eigenen Kosten deutlich zu reduzieren?


Statistische Auswertungen lassen schlussfolgern: Vorzeitig buchen

Flüge online buchen - Billigflugtickets

Mit Billigflugtickets sparen Sie viel Geld!

Im vorangegangenen Jahr hat die Vergleichsseite fluege.de eine statistische Auswertung aller zur Verfügung stehenden Daten vorgenommen. Bei der Auswertung des Portals wurden nicht nur die Angebote der einzelnen Airlines an sich, sondern auch die der verschiedenen Reiseportale erfasst. Das Informationsportal rund um das Thema Flüge ist bei der Auswertung zu dem Ergebnis gekommen, dass sich frühzeitiges Buchen durchaus lohnt. Wer bei Flügen innerhalb Deutschlands und Europa sparen will, der sollte bereits zehn Wochen vor dem Reiseantritt die besten Angebote verglichen und einen Reiseabschluss vorgenommen haben. Wer zehn Wochen vor Abflug bucht, kann nach Auswertungen von fluege.de die Hälfte vom Ticketpreis im Inland und 40% bei Flügen in Europa, im Vergleich zum Abflugtag, sparen. Wer sich etwas Spielraum lässt und abwartet kann immer noch sparen. Bei einer Buchung drei Wochen vor Abflug können im Inland immer noch 40% und 30% bei Flügen innerhalb Europas gespart werden, länger warten lohnt sich nicht, denn die Preise ziehen darauf folgend enorm an.

Bei Überseeflügen kommt es auf den Zielort an

Bei Überseeflügen kommt es nicht immer auf den Zeitpunkt der Buchung, sondern auf den Zielort an. Wer sich für eine USA-Reise entscheidet, der sollte mindestens sieben Wochen im Voraus buchen. Die Ersparnis liegt dann im Durchschnitt bei 20 % im Vergleich zum schlussendlichen Preise. Die Ersparnis wirkt zwar auf den ersten Blick gering, jedoch ist sie aufgrund der hohen Ticketpreise nicht unwesentlich und kann dem Fluggast ein schönes „Taschengeld“ für den Aufenthalt sichern. Im Durchschnitt erweist sich der Freitag als der günstigste Reisetag. Der Flug sollte allerdings nicht zur Kernzeit, sondern am frühen und späten Morgen erfolgen. Bei Flügen am Abend ist das Einsparpotenzial am höchsten, beim Rückflug ist insbesondere bei Inlandsflügen der Montag statistisch am günstigsten. Bei Auslandsflügen sollte die Heimkehr auf einen Sonntag gelegt werden. Wer z.B. Angebote für Flüge zum Flughafen Berlin-Brandenburg sucht, ist auf dem genannten Vergleichportal  auch richtig.

Auch die Länge des Urlaubs kann sich auf den Ticketpreis auswirken

Viele hätten es nicht für möglich gehalten, doch auch die Dauer zwischen Ab- und Rückflug hat einen nicht unwesentlichen Einfluss auf den Ticketpreis. Bei einem Flug im Inland sollte der zeitliche Abstand bestmöglich drei bis sechs Tage betragen, bei einem Flug in Europa sollte ein Zeitraum von zwei Tagen nicht unterschritten und eine Zeitraum von fünf Tagen nicht überschritten werden. Bei einem Überseeflug empfiehlt es sich, den Zeitraum zwischen drei und zehn Tagen festzulegen.

Weitere Faktoren die den Preis beeinflussen

Einfluss auf den Preis können selbstverständlich auch Messen, Schulferien und Großveranstaltungen. Wer in den Schulferien fliegt, muss mit höheren Kosten rechnen, Gleiches gilt für Messen und Events. Fluggäste die zeitlich flexibel sind, haben also eine deutlich höhere Chance, einen günstigen Flug für sich zu gewinnen. Vor- und nach den Ferien müssen Fluggäste in der Praxis keine Aufpreise hinnehmen, hier bewegen sich die Kosten für den Flug im jährlichen Durchschnitt. Beim Messen und Großveranstaltungen empfiehlt es sich den Flug nach einer Veranstaltung zu legen, wer rechtzeitig plant, ist auch hier klar im Vorteil.


Foto: ©Eisenhans – Fotolia

 

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.